Grundsichtungstag 2018

Seit 2016 findet im Rahmen der „Talentförderung im Mädchenfußball“ jährlich ein Grundsichtungstag für Juniorinnen statt.

Vor kurzem trafen sich 23 Fußballerinnen des Jahrgangs 2007 auf Einladung des Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen (FLVW) auf der Sportanlage des DFB-Stützpunktes in Hauenhorst. Der Grundsichtungstag dient der frühzeitigen Sichtung talentierter Fußballspielerinnen und hilft dabei, geeignete Fördermaßnahmen zu finden. Die Sichtungsmaßnahme wurde von Stützpunkttrainer Tobias Hesping gemeinsam mit den Juniorinnen-Kreisauswahltrainern Judith Finke und Johannes Müller geleitet.

23 Mädchen aus 11 Vereinen des Fußballkreises Steinfurt nahmen teil. Die Sichtungsergebnisse wurden dem FLVW zur weiteren Talentförderung übergeben. Die Förderung an sich erfolgt anschließend sowohl bei der Kreisauswahl als auch im DFB-Stützpunkt Steinfurt. Mit Petra Kaldemeyer (Vorwärts Wettringen), Lea Berning (Armina Ochtrup), Hannah Dalming (SV Burgsteinfurt) Ancharlotte Hampel (Bor. Emsdetten) und Greta Viefhues (Matellia Metelen) sind 5 Spielerinnen besonders positiv aufgefallen. Sie wurden nun zu einem speziellen zweitägigen Sichtungslehrgang des FLVW (TOP90-Lehrgang) am 30./31.5.2018 ins SportCentrum Kamen-Kaiserau eingeladen. Hier besteht die Möglichkeit, sich für weitere Fördermaßnahmen des Verbandes (U12-Westfalenauswahl) zu empfehlen. Pia Kurth (SF Gellendorf) und Sofie Tecklenborg (Bor. Emsdetten) konnten sich in Hauenhorst für die Kreisauswahl Steinfurt empfehlen.
Alle rund 700 Teilnehmerinnen der FLVW-Grundsichtungstage erhielten ein AOK-Trikot als Erinnerung an dieses Sichtungsevent.

Die Teilnehmerinnen am Grundsichtungstag 2018 am DFB-Stützpunkt Hauenhorst
Die Teilnehmerinnen am Grundsichtungstag 2018 am DFB-Stützpunkt Hauenhorst

Kommentar schreiben

Kommentare: 0