"Wenn die Mutter mit der Tochter...." - gemeinsam auf dem Fußballplatz steht.

So geschehen im Meisterschaftsspiel der Kreisliga A Frauen Steinfurt am 21.5.17 beim Spiel Fortuna Emsdetten gegen SC Preußen Borghorst.

Aufgrund von Personalnot hatte Franka Doliner, 17 Jahre - Defensivspielerin des Frauenteam des SCP, ihre Mutter Susi gefragt, ob sie beim Spiel aushelfen könnte. Susi Doliner sagte ja - und so standen Mutter und Tochter gemeinsam auf dem Platz - und holten beim 2:2 ein Remis in Emsdetten.

 

"Das das Spielfeld so groß sein kann, das hatte ich wohl verdrängt", so Susi Doliner nach ihrem ersten Liga-Spiel nach einer Pause von fast 20 Jahren. Bis zur Geburt von Franka (1999) gehörte sie zu dem erfolgreichen SCP-Frauenteam, dass von 1981 aus der Kreisliga  bis zur Regionalliga (damals noch die 2. Spielklassenebene unterhalb der Bundesliga) im Jahre 1995 aufstieg.

 

Ganz unvorbereitet war die Mutter natürlich nicht, da sie seit Jahren zum festen Stamm des sehr erfolgreichen Ü30/Ü35-Frauen-Team des SCP zählt und somit immer noch "kickt". Dieses Team feierte seit der Gründung im Jahr 2003 mehrere Ü30-Westfalenmeisterschaften und Ü30-Westdeutsche Meisterschaften und nahm bisher dreimal am Ü35-DFB-Frauen-Cup teil, den deutschen Meisterschaften im ÜSpielbetrieb. Krönung und das absolute Highlight war sicherlich die Deutsche Meisterschaft 2014 beim DFB-Ü35-Frauen-Cup. Auch in 2017 wird dieses Team wieder bei der Ü30-Westfalenmeisterschaft (24.6.17 in Kaiserau) starten und am 1.7.2017 steht in Duisburg das Qualifikationsturnier für den Ü35-Frauen-Cup 2017 im September an.

 

Das das Fußballfieber auch auf die Tochter übergriff war bei der Begeisterung nicht verwunderlich und so spielt Franka seit 2006 im Dress des SCP Borghorst.

 

Susi und Franka Doliner im SCP-Dress
Susi und Franka Doliner im SCP-Dress