Wieder ein voller Erfolg: Turniersieg für das Ü30-Team SCP Borghorst –

- und ein Turnier mit Fairplay-Gedanken und ohne Schiedsrichter

Bereits zum 7. Mal richten die Ü30/Ü35-Frauen des SC Preußen Borghorst ein eigenes Ü30-Turnier aus. Nach der kurzfristigen Absage von FC Pelkum kämpften in diesem Jahr 6 Teams um Punkte und Tore.

 

Vor heimischer Kulisse konnte das Ü30/Ü35-Team überzeugen und gewann am Ende ungeschlagen das Turnier. Einen guten Start ins Turnier erwischte man durch ein deutliches 7:0 gegen das Hobbyteam TuS St. Arnold – obwohl es bis zur 4 Minute dauerte bis Melanie Waterkamp den Torreigen eröffnete. Weitere Treffer erzielten Britta Röwer (2), Evelyn Finkelmeier, Janina Lomberg, Doris Achtermann und Melanie Waterkamp.

 

Im Kreisduell gegen Bor. Emsdetten war es lange Zeit ein Spiel auf Augenhöhe. Dank der Treffer von Melanie Waterkamp und Janina Lomberg gewann man hier mit 2:1. Im 3. Spiel war Heidekraut Andervenne aus Niedersachsen der Gegner. Nach einem Abstimmungsfehler in der Abwehr lagen die Preußen nach 3 Minuten mit 0:1 Toren zurück. In der Folgezeit hatten die Gastgeber eine Vielzahl von Torchancen – aber immer wieder war die gegnerische Keeperin, Dani Heilker zur Stelle und verhinderte den Ausgleich. Erst in der 10. Minute konnte Britta Röwer auf Zuspiel von Judith Finke den Ausgleich erzielen. Fast mit dem Schlusspfiff gelang Melanie Waterkamp der vielumjubelte 2:1-Führungstreffer.

 

Hart umkämpft war auch Spiel gegen die Kreisauswahl Tecklenburg. Nach der Führung durch Britta Röwer musste man in der 7. Minute den Ausgleich hinnehmen. Trotz Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten, fielen keine weiteren Treffer mehr. Das erste Remis im 11. Turnierspiel war perfekt.

 

Auch das letzte Turnierspiel des SC Preußen Borghorst wurde sehr spannend. In der 4. Minute stibitze Melanie Waterkamp der Verteidigerin von BSV Ostbevern den Ball vom Fuß und schob zur 1:0-Führung ein. BSV Ostbevern stemmte sich mit gutem Kombinationsspiel gegen die Niederlage und konnte in der 8. Minute den verdienten Ausgleich erzielen. In den verbleibenden Minuten gab es Chancen auf beiden Seiten – aber die Torhüterinnen waren nicht mehr zu überwinden.

 

So blieb es beim Remis – was gleichzeitig den Turniersieg für die heimische Ü-Elf bedeutete. Den 2. Platz belegte das Team der Kreisauswahl Tecklenburg vor den Kickerinnen aus Heidekraut Andervenne.

 

Besonders hervorzuheben ist, dass in diesem Turnier auf den Einsatz von Schiedsrichter verzichtet wurde. Ganz im Sinne des „Fairplay-Gedanken“ einigte man sich bei den verschiedenen Spielsituationen untereinander. Am Ende des Turniers waren alle Teams von dem harmonischen und fairen Verlauf dieses Hobbyturniers begeistert und freuen sich schon auf die Neuauflage in 2018. Was im Spielbetrieb der Fairplay-Liga der E-Mini-Kicker schon längst etabliert ist, klappt somit auch bei den älteren Semestern.

 

Das Siegerteam SC Preußen Borghorst mit seinem Fan-Nachwuchs:

 

Hinten: Andrea Nitsche, Evelyn Finkelmeier (1), Doris Achtermann (1), Melanie Waterkamp (5 Treffer), Janina Lomberg (2), Judith Finke.

 

Vorne: Marianne Finke-Holtz, Susanne Doliner, Irmi Wendholt, Britta Röwer (4) und Petra Weiermann sowie Till Nitsche und Luca, Jonas und Linus Finke.