Individueller Fehler kostet Borghorsterinnen Punkt

Trotz spürbarer Leistungssteigerung kein zählbarer Erfolg der SCP-Frauen

Nach dem Debakel im letzten Auswärtsspiel gegen SV Langenhorst Wellbergen 2 musste die Frauenmannschaft des SC Preußen Borghorst wieder auswärts gegen die SG Horstmar/Leer antreten.
Die schwierige Personalsituation der Mannschaft um Spielführerin Jana Peterseim verbesserte sich in der Woche zunehmend. Bei zwar geringer Trainingsbeteiligung konnten die  Trainer Holger Sokol und Uwe Winkelhues am Wochenende zumindest wieder auf die zuvor ausgefallenen Pia Berghaus und Jana Gewald zurückgreifen. Auch waren die urlaubsbedingten Ausfälle zurückgekehrt.
Von der ersten Minute an präsentierte sich die Mannschaft mit Willensstärke und starkem Zweikampfverhalten. Kein Ball wurde verloren gegeben, so dass die SG Horstmar/Leer Probleme im Spielaufbau hatte. Klare Torchancen konnte sich jedoch keine der Mannschaften herausspielen. Beide Torhüterinnen klärten die an sie gestellten Aufgaben souverän. Preußen Borghorst verstand es, die Bälle zu erobern. Im Angriff blieben die Stürmerinnen Sina Diercksen, Maite Robert und Anna-Marie Voss jedoch ohne Durchschlagskraft.
Das Spiel blieb auch in der zweiten Halbzeit chancenarm. Die drei gelben Karten der Mannschaft aus Horstmar/Leer waren ein Indiz dafür, mit welcher Robustheit beide Mannschaften das Spiel bestritten. So bedurfte es eines individuellen Fehlers für den Treffer des Tages: in der 85. Minute ließ die SCP-Torhüterin Leonie Crone - bisher ein sicherer Rückhalt der SCP-Frauen – einen harmlosen Freistoß in den 16-Meter-Raum leicht bedrängt fallen. Die Heimmannschaft reagierte schneller als die SCP-Verteidigerinnen und nutzte Ihre Chance zum 1:0. 
Auch die letzten Offensivbemühungen der Gäste aus Borghorst brachten keinen zählbaren Erfolg. Somit blieb es bei der Niederlage und dem Fazit, dass die Leistungssteigerung der Mannschaft des SCP leider nicht belohnt wurde.


Aufstellung: SC Preußen Borghorst 1911 e.V.
Crone, Haverkamp, Gewald, Doliner, Winkelhues, Starp, Peterseim, Valk, Berghaus, Robert, Diercksen, Ates, Diekmeyer, Knüver, Veltrup, Voss


Tore:
1:0   SG Horstmar/Leer (85.)


Trainer:
Holger Sokol, Uwe Winkelhues

Am kommenden Sonntag, 30.10.2016, findet das Heimspiel gegen Eintracht Rodde um 11:00 Uhr statt.