U14- Kreisauswahl bleibt ungeschlagen im Hinrundenturnier zur Westfalenmeisterschaft

Im diesjährigen Hinrundenturnier um den Westfalenpokal für U14 Kreisauswahlmannschaften in Stadtlohn spielten die Steinfurterinnen in einer Gruppe mit den Kreisen Ahaus/Coesfeld, Beckum und Unna/Hamm.

Im Hin- und Rückrundenturnier spielt jeweils jeder gegen jeden. Die ersten beiden Teams der Gruppe qualifizieren sich für die Endrunde im Juli in Lohauserholz.

 

Nach erfolgreichen Tests gegen die Kreise Dortmund (7:1) und Siegen/Wittgenstein (2:1) auf der Wochenschulung in Kaiserau haben sich die Steinfurterinnen einiges vorgenommen.Doch gleich im ersten Spiel traf man auf den erwartet starken Gegner aus Ahaus/Coesfeld. Steinfurt fand schlecht ins Spiel und die Ahaus/Coesfelderinnen machten viel Druck. Die wenigen Torchancen der Steinfurterinnen konnten nicht genutzt werden. Doch auch Ahaus/Coesfeld hatte kein Glück und man trennte sich 0:0. Im zweiten Spiel gegen Unna/Hamm wollten es die Steinfurterinnen besser machen und erspielten sich Chance um Chance. Doch die Feldüberlegenheit konnte nicht genutzt werden und so stand es auch hier am Ende 0:0. Im letzten Spiel gaben die Steinfurterinnen dann noch einmal alles und wurden belohnt. Durch einen Elfmeter erzielte Filipa Sampaio das 1:0. Kurz vor Schluss gelang dann Maja Stieger der 2:0 Endstand.

 

 

Die Steinfurterinnen belegen nun mit 5 Punkten Platz 2 hinter Ahaus/Coesfeld (7 Punkte), vor Beckum (3 Punkte) und Unna/Hamm (1 Punkt).

 

Das lässt für das Rückrundenturnier im Mai hoffen. Nun beginnt für die Kreisauswahl U14 die Hallensaison, bei der im Februar ebenfalls um den Westfalenpokal gespielt wird.

 

oben von links: Trainerin Miriam Elling, Trainerin Jessica Rüther, Carolin Burkert (FC Nordwalde), Maja Stieger (SV Langenhorst), Leonie Pliet (Bor. Emsdetten), Fiona Kramer (TuS St. Arnold), Filipa Sampaio (SF Gellendorf), Joana Tecklenborg (Bor. Emsdetten), Trainerin Alexandra Fenk

 

unten von links: Celine Moritz (Bor. Emsdetten), Susanne Fischer (TuS St. Arnold), Lea Rüskamp (Arm. Ochtrup), Marie Wessel (JSG Amisia Rheine/GW Rheine), Rike Lauen (SV Langenhorst), Michelle Eichmann (Germ. Hauenhorst), Lena Dauwe (JSG Horstmar/Leer)

 

Es fehlen: Fabienne Iking (Mat. Metelen), Nina Lenz (JSG Lau Brechte/Weiner), Manon Beike (Bor. Emsdetten), Clara Homölle (SV Langenhorst), Tabea Stephan (Bor. Emsdetten)