Ungefährdeter Sieg der SCP- Frauen

Schwache erste Halbzeit gegen den SC Reckenfeld

Nach dem ausgefallenen Spiel gegen den SC Altenrheine musste die Mannschaft von Trainer Holger Sokol an dem ersten Oktoberwochenende beim SC Reckenfeld antreten. Reckenfeld – derzeit als Tabellenschlusslicht unterwegs – wurde im Vorfeld als lösbare Aufgabe angesehen und alles andere als ein Sieg wäre eine herbe Enttäuschung.
Trotz der Warnung des Trainerteams das Spiel gegen die Reckenfelder nicht zu unterschätzen, vergab Julia Valk in der 2. Minute freistehend vor dem generischen Tor, weitere Chancen wurden im Mittefelderarbeitet  aber beim Torabschluss kläglich vergeben. Erst in der 10. Minute gelang Julia Valk nach einer Flanke von Sophie Starp das 1:0. Fünf Minuten später erhöhte Maite Robert auf 2:0. Mit dem sicheren Gefühl im Rücken, dass Spiel zu gewinnen, vergaben die Borghorsterinnen leichtfertig weitere Chancen. Erst mit dem Halbzeitpfiff konnte wiederum Julia Valk zum 3:0 einnetzen.
Nach einer deutlichen Ansprache in der Halbzeitpause begannen die SCP-Frauen agressiv und konzentriert das Spiel zu dominieren. Somit waren das 4:0 (Sophie Starp,49.), 5:0 (Anna Veltrup,52.) und 6:0 (Sophie Starp,55.) binnen zehn Minuten ein Zeichen dafür, dass die Borghorsterinnen zu jeder Zeit das Spiel im Griff hatten und das Tempo nach belieben erhöhen konnten.
Weitere Chancen durch Lea Diekmeyer und Jana Gewald blieben ungenutzt. Die eingewechselte Sina Diercksen machten den verdienten 8:0 Sieg gegen die überforderten Heimmannschaft mit den Toren sieben (82.) - nach genialem Pass von Wiebke Winkelhues in die Spitze - und acht (84.) - nach herausragenden Flanke von Jana Gewald - klar.
„Wir haben eine schlechte erste Halbzeit gespielt und deutlich zu viele Torchancen unkonzentriert vergeben. Mit der richtigen Einstellung in der zweiten Halbzeit wurden wir spielerisch sichtlich besser“, resümierte Co-Trainer Uwe Winkelhues den Sieg seiner Mannschaft.
Für das nächste Spiel gegen SG Lau-Brechte/Weiner am Sonntag, den 09.10.2016 um 11:00 Uhr, muss mit einer anderen Grundeinstellung begonnen werden, um drei Punkte zu sichern.

 

Aufstellung: SC Preußen Borghorst 1911 e.V.
Crone, Veltrup, Gewald, Haverkamp, Winkelhues, Knüver, Starp, Peterseim, Valk, Robert, Voss, Ates, Diekmeyer, Diercksen, Doliner


Trainer:
Holger Sokol, Uwe Winkelhues

Tore:
1:0 Valk  (8.),  2:0  Robert (14.), 3:0    Valk (45.), 4:0    Starp (49.), 5:0 Veltrup (52.), 6:0 Starp (56.), 7:0 Diercksen (82.), 8:0 Diercksen (84.)       

Am kommenden Sonntag, 09.10.2016 findet das Heimspiel gegen SG Lau-Brechte/Weiner um 11.00 Uhr statt.