Hattrick sichert ersten Sieg in der neuen Saison

SCP-Frauen gewinnen auswärts hochverdient mit 6:0 bei Bor. Emsdetten 3

Nach dem schwierigen Auftaktspiel gegen TuS St. Arnold musste sich die Frauenmannschaft des SC Preußen Borghorst am Sonntag der dritten Mannschaft von Borussia Emsdetten stellen.
Bei regnerischem Wetter begann die Mannschaft die Partie hochkonzentriert und setzte den Gegner früh unter Druck. In der 5. Spielminute nutze Sophie Starp die zu kurz geratene Abwehr nach einer Flanke von links außen und schoss sehenswert die SCP-Damen in Führung (1:0, Sophie Starp, 5. Min.).
Mit der Führung im Rücken setzten die Borghorster Frauen motiviert nach und erarbeiteten sich die eine oder andere Chance. In der 9. Minute war es dann soweit. Nach einer Ecke von Jana Perterseim vollendete Stürmerin Maite Robert gekonnt zum zweiten Tor (2:0, Maite Robert, 9. Min.).
Trotz des Rückstandes verstand es Borussia Emsdetten 3 sich von dem Druck der Gäste zu befreien und versuchte mit langen Pässen die Abwehr um Jana Gewald zu überspielen. Torhüterin Leonie Crone klärte jedoch alle Versuche durch ihr gutes Stellungsspiel. Auch aufgrund des kämpferisch starken Mittelfeldes mit Wiebke Winkelhues und Julia Valk rettete die Mannschaft das Ergebnis  in die Halbzeitpause.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit knüpfte Preußen Borghorst an die Leistung der ersten Viertelstunde an und agierte wieder wacher und aggressiver zum Ball. So nahm die Emsdettener Torhüterin unter dem Druck der anlaufenden SCP-Stürmerinnen den Ball nach einem Rückpass in die Hand. Den folgenden Freistoß hämmerte die spielerisch starke Mittefeldakteurin Jana Perterseim unhaltbar in das gegnerische Netz (3:0, Jana Peterseim, 50. Min.).
Noch unter dem Schock des 3:0 musste die Heimmannschaft bereits zwei Minuten später den nächsten Gegentreffer hinnehmen. Jana Perterseim setzte sich engagiert auf der rechten Außenseite durch, flankte kurz vor der Außenlinie und die bereit stehende Pia Berghaus schob zum vierten Tor ein (4:0, Pia Berghaus, 52. Min.).
Borussia Emsdetten 3 steckte dennoch nicht auf. Doch die Angriffsversuche scheiterten an  der starken SCP-Abwehr. Im Gegensatz dazu nutzten die Frauen des SC Preußen Borghorst, insbesondere Linksaußen Pia Berghaus, ihre Konter-Chancen eiskalt. Nach einem Fernschuss von Anna Haverkamp und einem platzierten Schuss mit dem Außenrist durch Anna-Marie Voss schob Pia Berghaus jeweils in überragender Stürmermanier die Abpraller ins Tor ein (5:0, 6:0, Pia Berghaus, 62. Min, 72. Min).
„Ein Hattrick in 20 Minuten“ freute sich Spielerin der Tages, Pia Berghaus, sichtlich erschöpft nach den 90 Minuten.
„Ein insgesamt starker Auftritt der gesamten Mannschaft mit natürlich einigen Punkten, die wir sowohl im taktischen als auch konditionellen Bereich noch verbessern müssen“, resümiert das Trainerteam, Holger Sokol und Uwe Winkelhues, die Leistung ihrer Mannschaft nach der gewonnene Partie.

Aufstellung:
Crone, Knüver, Gewald, Haverkamp, Winkelhues, Valk, Veltrup, Perterseim, Berghaus, Robert, Starp, Ates, Dieckmeyer, Voss 

 

Tore:

0:1 Sophie Starp (5.); 0:2 Maite Robert (9.); 0:3 Jana Perterseim (50.); 0:4 Pia Berghaus (52.); 0:5 Pia Berghaus (62.); 0:6 Pia Berghaus (72. )

Trainer:
Holger Sokol, Uwe Winkelhues

Am kommenden Sonntag, 11.9.2016, findet das Heimspiel gegen FC Matellia Metelen 2 um 11:00 Uhr statt.