Lehrreiche Niederlage bei der Premiere

SCP-Frauen verlieren gegen St. Arnold den Saisonauftakt

Schwierig, aber nicht unlösbar war die Aufgabe des Trainergespanns Holger Sokol und Uwe Winkelhues am Mittwochabend (24.8.16). Das erste Meisterschaftsspiel in der Kreisliga bestritten die SCP-Frauen gegen den TuS St. Arnold und verloren die Partie im heimischen Stadion mit 1:3 (0:1). Die Saisonpremiere war zugleich das erste Spiel der neuformierten Mannschaft. 
Die Mannschaft des TuS St. Arnold beendete die letzte Saison auf Platz vier und war deshalb in der Favoritenrolle. Das Hauptziel der Trainer für das erste Spiel war die Neuformierung der sehr jungen Mannschaft, die sich überwiegend aus den alten B-Juniorinnen bildet. Unterstützt werden diese durch die ehemaligen höherklassig spielenden und damit erfahreneren Spielerinnen Pia Berghaus, Steffi Lodde, Julia Valk, Jana Perterseim und Jana Gewald, deren Können gegen TuS St. Arnold teilweise schon aufblitzte.
Ein verunglückter Rückpass in der 27. Minute führte zum 0:1 für die Gäste.  Nach einem Missverständnis zwischen der kämpferisch starken Jana Gewald und der Torhüterin Leonie Crone erfasste die Angreiferin von TuS St. Arnold die unglückliche Situation am schnellsten  und schoss in das leere Preußen-Tor ein. 
In der 75. Minute konterte der Gast geschickt. Leonie Crone konnte den ersten Ball an der Strafraumgrenze noch überragend abwehren, aber gegen den Abpraller hatte sie kein Chance (0:2, 75. Min.). Nach aussichtsreichen Möglichkeiten in der ersten Halbzeit, gelang  der sehr starken Jana Peterseim in der 80. Min noch der Anschlusstreffer. Mit einem Fernschuss von der halbrechten Seite überwand die Mittelfeldakteurin die Torfrau von TuS St. Arnold.
Mit der zweiten Luft drängten die SCP-Frauen auf den Ausgleich. Doch ein erneuter Konter  sorgte für die endgültigen Premierenniederlage (1:3, 87 Min.).
Trainer Holger Sokol schob die Niederlage auf die nicht gerade optimale Vorbereitung: „Wegen der Urlaubs- und Ferienzeit konnten wir nur mit einem Teil der Mannschaft trainieren. Auch konditionell sind wir noch nicht auf dem Top-Niveau. Das hat man in der zweiten Halbzeit auch gemerkt. Wenn wir unsere Form gefunden haben, hoffe ich, dass wir uns irgendwo im Mittelfeld der Tabelle bewegen. Letztendlich ist diese Niederlage ärgerlich, aber in der Neuaufbauphase der Mannschaft trotzdem lehrreich.“  (Ausführlicher Bericht bei Vois – lokaler Sport vom 25.08.2016 )

Aufstellung:
Crone, Doliner, Gewald, Haverkamp, Winkelhues, Valk, Voss, Perterseim, Starp, Berghaus, Robert, Ates, Veltrup, Knüver 

 

Tore:

0:1 Svenja Niermann (27.) ; 0:2  Kirsten Nieweler (75.); 1:2 Jana Petersheim (80.); 1:3  Svenja Niermann (87.)

Trainer:
Holger Sokol, Uwe Winkelhues

Am kommenden Sonntag, 4.9.2016, findet das Auswärtsspielgegen Bor. Emsdetten 3 um 11:00 Uhr statt.