Aufbau der Frauenmannschaft läuft auf Hochtouren

Der SC Preußen Borghorst wird in diesem Sommer wieder eine Frauenmannschaft stellen. Da sind sich die Verantwortlichen der Frauen- und Mädchenfußballabteilung sehr sicher.

Die Basis bilden die Spielerinnen der jetzigen B-Juniorinnen. Sechs Spielerinnen werden im Sommer regulär in den Seniorinnenbereich aufsteigen. Vier weitere sollen hochgezogen werden. Dass die Nachwuchskickerinnen sich in der Kreisliga behaupten können, steht für das Trainerteam, Holger Sokol und Uwe Winkelhues, außer Frage. Der A-Lizenz-Trainer betreut die B-Juniorinnen seit dieser Saison und wird ab dem Sommer die Frauenmannschaft trainieren.
 
Geführt werden soll das junge Team von mindestens sechs erfahrenen Fußballerinnen. Dazu wurden erste Gespräche geführt - mit Erfolg! Bereits drei Zusagen wurden für den Neustart im Sommer gegeben. Eine weitere Verstärkung hat sich zum Rückrundenbeginn Anfang 2017 angekündigt. Die angestrebte Kadergröße von „16+“ ist somit in greifbarer Nähe. „Wenn wir die Zusagen von 16 Spielerinnen zum Saisonbeginn haben, werden wir eine Mannschaft melden“, so die sportliche Leitung, Judith Finke. Und die Liste für weitere Gespräche ist noch lang.
 
„Doch natürlich sind wir nicht auf „Ex-Preußinnen“ fokussiert. Wir freuen uns über jede Spielerin, die den Neuaufbau unserer Frauenmannschaft aktiv mitgestalten möchte. Wer zu uns kommt, kann eine Führungsrolle übernehmen und die Entwicklung unser Youngsters maßgeblich voranbringen.“ sagt Matthias Lembeck. Für eine gute Durchmischung in der Altersstruktur wünscht sich der verantwortliche Abteilungsleiter gerne auch Spielerinnen, die ihre Karriere ausklingen lassen möchten, ohne sich dem Druck einer höheren Spielklasse aussetzen zu müssen.
 
Für die kommenden Jahre sieht der SCP die Entwicklung der Frauenmannschaft sehr positiv. Alle Mädchenmannschaften sind gut besetzt, zum Teil auch mit Auswahlspielerinnen. In den nächsten Jahren werden immer ausreichend Spielerinnen nachrücken, um auch mögliche Abgänge zu kompensieren. Doch davor steht der erste Schritt: Der Neubeginn im Sommer 2016.
 
Gefragt sind nun also Spielerinnen, die den Mut haben, diesen Neustart mit dem SCP zu wagen. Interessentinnen können sich gerne melden bei:
 
Matthias Lembeck
Privat: 02552 / 997499
Mobil: 0179-1359576
E-Mail: matthias.lembeck@web.de
oder

Judith Finke
Privat: 02552 / 630630
Mobil: 0172-5712873
E-Mail: judith.finke@gmx.dnet

 

Westfälische Nachrichten (25.01.16)