Erfolgreicher Rückrundenstart der D- und E-Juniorinnen

Besser hätte der Rückrundenstart für die D-Juniorinnen nicht laufen können. Im Spitzenspiel hatten sie den bisher ungeschlagenen und verlustpunktfreien  Tabellenführer SV Langenhorst-Welbergen zu Gast und gewannen mit 2:1-Toren.

D-Juniorinnen
Besser hätte der Rückrundenstart für die DJuniorinnen nicht laufen können. Im Spitzenspiel hatten sie den bisher ungeschlagenen und verlustpunktfreien  Tabellenführer SV Langenhorst-Welbergen zu Gast und gewannen mit 2:1-Toren.
In der torlosen ersten Halbzeit konnte sich keins der beiden Teams entscheidend durchsetzen. Nach der Pause hatten die Preußinnen den besseren Start. Jette Dahlhoff gelang in der 35. Minute der umjubelte Führungstreffer für die Gastgeber. Die Chance zum Ausgleich verpassten die Gäste als sie in der 40. Minute einen umstrittenen Foul-Elfmeter über das Tor droschen. Nur 5 Minuten später gelang dann Linn Dahlmann der Treffer zum 2:0 für die Adlerträgerinnen. In einer umkämpften, aber stets fairen Partie, gab es viele Torchancen. Als Langenhorst wenige Minuten vor dem Ende der Anschlusstreffer gelang, wurde es nochmal spannend. Aber das Preußen-Bollwerk um Keeperin Laura Borneck stand. Der Jubel nach dem Schlusspfiff war groß.

E-Juniorinnen
Auch im 8. Spiel in Folge blieben die EJuniorinnen von Silke Olden und Matthias Lembeck ohne Punktverlust. Im ersten Spiel nach der Winterpause gewannen sie souverän mit 5:1-Toren bei den SF Gellenorf. Je zweifache Torschützin waren Heidi Krumme und Alexa Töpel, einen Treffer erzielte Zoe Rowedda. Die E-Mädchen haben sich jetzt einen Vorsprung von 8 Punkten in der Tabelle erspielt.