Hochklassiger B-Juniorinnen-Fußball beim Turnier des SCPs

Über viele Spiele hochklassigen Mädchenfußball sahen die Zuschauer beim großen B-Juniorinnen-Turnier des SC Preußen Borghorst.

15 Teams vom heimischen Kreisligisten Borghorst bis zu den Bundesligisten FSV Gütersloh und Vfl Bochum waren nach Borghorst gereist. In Reihen des VfL Bochum spielt mit Fa-biana Colalongo sogar ein Eigengewächs des SC Preußen Borghorst auf Bundesliganivau.

Über Vorrunde und Zwischenrunde setzten sich für die Halbfinalspiele neben den Bundesligisten noch der Regionalligist Warendorfer SU und der Bezirksligist Union Wessum I durch. Der Kreisligist SC Preußen Borghorst musste ohne die etatmäßige Keeperin Leonie Crone antreten und schied mit einem Sieg gegen Fort. Seppenrade bei 3 Niederlagen erwartungsgemäß in der Vorrunde aus.
Nachdem es im ersten Halbfinalspiel lange 0:0 gestanden hatte, entschied Gütersloh mit 4 Treffern in 2 Minuten das Spiel gegen den Ligakonkurrenten aus Bochum mit 4:0 für sich. Das 2. Halbfinale gewann die Warendorfer SU mit 3:0. Im kleinen Finale setzte sich dann VfL Bochum mit 4:3 nach Neun-Meter-Schießen durch.
Während die Warendorfer SU beim 1:1 in der Vorrunde dem FSV Gütersloh noch Paroli bieten konnten, ließen der aktuelle, ungeschlagene Spitzenreiter der B-Juniorinnen-Bundesliga Gruppe West/Südwest im Finale keinen Zweifel aufkommen, wer den Pokal mitnehmen wollte. Mit einem 5:0-Sieg holte sich der FSV Gütersloh den Siegerpokal des SCPs.
Marianne Finke-Holtz gratulierte den Ostwestfalen zum Sieg. Die Juniorinnen-Nationalspielerin Valentina Vogt in Reihen des FSV Gütersloh wurde mit 16 Treffern Torschützenkönigin des Turniers.
Dieses Turnier war mit sehenswerten Kombinationen eine Werbung für den weiblichen Nachwuchsfußball.

Die Finalisten FSV Gütersloh in weiß und Warendorfer SU in blauen Trikots nach dem Finale und Torschützenkönigin Valentina Vogt (vorne 3.v.l.)
Die Finalisten FSV Gütersloh in weiß und Warendorfer SU in blauen Trikots nach dem Finale und Torschützenkönigin Valentina Vogt (vorne 3.v.l.)