U14 Mädchen-Kreisauswahl gewinnt Hinrundenturnier

Am Sonntag fand in Warendorf-Milte das Hinrundenturnier zur Westfalenmeisterschaft für U14-Juniorinnen statt. In fünf Gruppen kämpfen 22 Kreise in Hin- und Rückrunde um den Einzug in die Endrunde am 20. Juni 2015.

Die jeweils ersten beiden Teams qualifizieren sich. Die Mädchen aus Steinfurt spielen in einer Gruppe mit den Kreisen aus Tecklenburg, Gütersloh und Münster.
Bei einer Spielzeit von jeweils 25 Minuten trafen die Steinfurterinnen zunächst auf den Nachbarn aus Tecklenburg. Von Anfang an machte Steinfurt Druck und erspielte sich eine Torchance nach der anderen. Merle Kölking gelang nach einem schönen Pass von Laura Voß das 1:0. Trotz weiterer Chancen blieb es bei diesem Ergebnis.
Im zweiten Spiel war die Chancenauswertung dann besser. Mit 7:0 konnten die Mädchen aus Steinfurt gegen den Kreis Gütersloh gewinnen. Schnelle Spielzüge und gute Kombinationen im Mittelfeld setzten die Torschützinnen gut in Szene, so dass Noelle Slon (3), Merle Kölking (2) und Laura Voß (2) ihre Chancen nutzen konnten. Dabei ließ die Abwehr um Finja Ahaus, Sophie Denne, Laura Voß und Nele Voßel wie auch im Spiel zuvor keinen Torschuss zu.
Im letzten Spiel ging es gegen den Kreis Münster um den Gruppensieg. Auch die Münsteranerinnen hatten die beiden vorherigen Spiele gewonnen. Beide Mannschaften machten Druck, liefen die Gegenspielerinnen schnell an und wollten das Spiel bestimmen. Das gelang den Mädchen aus Steinfurt besser. In den ersten Minuten musste zweimal eine Spielerin der Münsteraner auf der Linie retten, nachdem die Torhüterin schon geschlagen war. Auch in diesem Spiel stand die Abwehr sicher, so dass Torhüterin Anita Kötter einen ruhigen Nachmittag erlebte. Noelle Slon war es schließlich, die das 1:0 für die Steinfurterinnen erzielte.
So stehen die Steinfurterinnen nun mit 9 Punkten und 9:0 Toren an der Spitze der Tabelle. Die Trainerinnen Alexandra Fenk und Jessica Rüther waren mit der gesamten Mannschaftsleistung sehr zufrieden und konnten nur Lob für jede Spielerin aussprechen. „Heute hat wirklich alles gepasst. Jede Spielerin hat den nötigen Einsatz für das Team gezeigt und ihr Potenzial abrufen können.“ 

Oberer Reihe: Trainerin Alexandra Fenk, Laura Voß (Vorw. Wettringen), Finja Ahaus (SC Altenrheine), Noelle Slon (Bor. Emsdetten), Nele Voßel (SC Altenrheine), Merle Flaßkamp (SG Lau-Brechte), Merle Kölking (FC Nordwalde), Trainerin Jessica Rüther


Untere Reihe: Yara Sasse (TuS St. Arnold), Jane Gesenhues (SV Langenhorst), Pauline Watta (FC Eintr. Rheine), Anita Kötter (Bor. Emsdetten), Franka Ulbrich (Pr. Borghorst), Lisamarie Plotz (Bor. Emsdetten), Sophie Denne (SV Langenhorst)