E-Juniorinnen sind nicht zu stoppen

Die E-Juniorinnen des SC Preußen Borghorst stehen nach einem 8:0-Kantersieg gegen TuS St. Arnold erstmals im Kreispokalendspiel am 3.10.14 in St. Arnold.

E-Juniorinnen sind nicht zu stoppen
Die E-Juniorinnen des SC Preußen Borghorst stehen nach einem 8:0-Kantersieg gegen TuS St. Arnold erstmals im Kreispokalendspiel am 3.10.14 in St. Arnold.
Den Finaleinzug perfekt machten neben einer tollen Mannschaftsleis-tung die Torschützinnen Alexa Töpel (5), Lisa Kleintombolt (2) und Anna Olden.
Im Finale treffen die Schützlinge von Anni Bauland und Silke Olden auf die Vertretung von SG Leer/ Horstmar.
Im Meisterschaftsspiel konnte man dieses Team am letzten Wochen-ende mit 4:2-Toren besiegen – eine gute Ausgangsposition für das Finalspiel. Torschützen gegen die SG Horstmar/Leer waren Alexa Töpel (3) und Lisanne Steinigeweg.

D-Juniorinnen:
Nach einer knappen 0:1-Niederlage gegen SV Langenhorst-Welbergen habe die DJuniorinnen den Einzug ins Kreispokalendspiel knapp verpasst.
Gegen die Mannschaft der SG St. Arnold/ Hauenhorst gewannen die Ad-lerträgerinnen mit 9:1-Toren. Als zweifache Torschützinnen zeichneten sich Nele Brinkhaus und Franka Ulbrich aus. Je einmal trafen Dilan Kamawal, Franziska Böckenhoff, Annemarie Wallkötter und Luca-Hannah Roter.

B-Juniorinnen
Mit einer 1:3-Niederlage kehrten die BJuniorinnen vom Bezirksliga-Absteiger FFC Heike Rheine zurück. Letztendlich waren die Borghorsterinnen im Sturm zu wenig durchschlagskräftig – einzig Chantal Maia Rego gelang zwischenzeitlich der 1:1-Ausgleichstreffer.