13. Ü30-Westfalenmeisterschaft 2014 (Vorbericht)

Am kommenden Samstag steht für die 13. Auflage der Ü30-Frauen die Westfalenmeisterschaft auf dem Programm.

Gemeinsam mit dem Ü60-Herren-Turnier findet das Turnier im Sportzentrum Kamen-Kaiserau statt. Die SCP-Frauen reisen als Titelverteidiger an und würde den Titel gerne verteidigen –allerdings sind die Vorzeichen anders als im Vorjahr. Mit Ulrike Raus, Maren Brumley, Britta Röwer, und Marianne Finke-Holtz stehen nur 4 Spielerinnen aus dem Vorjahr auf dem Platz. Wegen der beginnenden Sommerferien werden Petra Engel, Susanne Doliner, Andrea Nitsche und Anke Mikolajetz fehlen. Antje Woggon und Judith Finke erwarten Nachwuchs und verletzungsbedingt müssen Eva Knüp, Silke Bühn und Sylvia Augusteyn passen. Da passt es gut, dass die Ü30-Frauen seit mehreren Monaten eine Trainingsgemeinschaft mit Turo Darfeld bilden, die ihrerseits auch kein selbständiges Team stellen konnten. Kurzerhand wurde eine Spielgemeinschaft gemeldet und so fährt man gemeinsam nach Kaiserau. Betreut wird das Team von Ute Bittner.

Abfahrt ist um 10.20 Uhr vom Sportzentrum – Turnierbeginn ist um 12.00 Uhr.

Teilnehmende Teams sind neben den Preußen, FC Oeding, Bor. Emsdetten, die Kreisauswahlen Bochum und Hagen sowie der Vorjahreszweite BSV Heeren.

Zur SG gehören: Inga Langelage, Britta Röwer, Ulrike Oletti, Maren Brumley, Melanie Waterkamp, Marianne Finke-Holtz, Sandra Berg-Pauls sowie Petra Weitermann, Tanja Mört, Anja Wolf, Miriam Schmidt und Nicki van Deenen (alle Turo Darfeld).

Die Ü30-Frauen, der Titelverteidiger
Die Ü30-Frauen, der Titelverteidiger