Judith Finke für 500 Spiele im Preußen-Dress geehrt

500 Spiele im schwarz-weißen Dress absolvierte Judith Finke in den vergangenen 22 Jahren für die Frauen- und Mädchenmannschaft des SC Preußen Borghorst. Grund genug sie beim letzten Heimspiel feierlich zu ehren.

 

Judith Finke (geb. Pohl) ist ein Preußen-Urgewächs. 1992 begann die Karriere der damals 9-jährigen begeisterten Kickerin bei den E-Mädchen. Da es damals noch keine eigene E-Mädchenstaffel im Kreis Steinfurt gab, wurde die Mannschaft kurzerhand bei den F-Junioren im Spielbetrieb angemeldet. Steil nach oben ging die Karriere der jungen Preußin; schnell wurde sie Kreisauswahlspielerin unter Hermann-Josef Hüsers und später Westfalenauswahlspielerin. Die Lehrgänge im Sport Centrum Kaiserau und die Teilnahme am Länderpokal in Duisburg gehörten sicherlich zu weiteren Highlights der jungen Spielerin. Altersmäßig in der Frauenmannschaft angekommen, wurde sie sofort Stammspielerin der damaligen Regionalligamannschaft unter Thomas Wiesner. Im Frühjahr 2003 wurde der Bundesligist FFC Heike Rheine auf die Borghorsterin aufmerksam. Sie wagte den Sprung und spielte fortan in der 1. Frauenbundesliga gegen die Großen des Frauenfußballsports 1. FFC Frankfurt und Bayern München. 2005 kehrte sie wieder zum SC Preußen Borghorst zurück und war seitdem wieder der Motor des Preußen-Teams. Über viele Jahre hinweg trainierte die C-Lizenz-Inhaberin (Leistungsfußball) die Juniorinnenteams des SC Preußen Borghorst; seit einigen Jahren ist sie auch Kreisauswahltrainerin der U12-Kreisauswahl.
Nach der Geburt ihrer Zwillingssöhne im August 2012 kehrte sie zur Rückserie 12/13 schon wieder ins Team zurück. Im Februar 2014 lief Judith Finke dann zum 500. Mal für die Adlerträgerinnen auf. Nach Ramona Kempe (Große-Festert, 509 Spiele) und Marianne Finke-Holtz (524 Spiele) ist sie erst die 3. Preußenspielerin die mit diesem Spieljubiläum in die „SCP-hall-of-fame“ aufgenommen werden konnte.

 

Vorsitzender Günter Overkamp ließ es sich dann natürlich auch nicht nehmen persönlich seine Glückwünsche und seinen Dank für die Preußen-Treue zu überbringen. Zum Ende der laufenden Saison wird Judith Finke ihre Fußballschuhe für den regulären Spielbetrieb „an den Nagel“ hängen. Sie übernimmt die sportliche Leitung der Frauenabteilung und wird zukünftig nur noch im Ü30/Ü35-Team des SCPs mitkicken.
Die Frauen- und Mädchenabteilung bedankt sich für den Einsatz von Judith Finke.