Logo

Wir über uns
Angeregt durch die WM 1978 trat Sabine Laschefski an den Vorstand
des SC Preussen Borghorst heran und tat kund, dass es nun an der
Zeit wäre, auch in Borghorst den Mädchenfussball einzuführen.
Somit war der Grundstein für die jetzige Damen- und
Mädchenfussballabteilung geschaffen.


2010/2011
Ü30 - Westdeutscher Meister und Westfalenmeister ("Double")



2009/2010
14. Platz (von 15 Teams) und somit Abstieg in die Landesliga

2008/2009
11. Platz (von 14 Teams) in der Westfalenliga


2007/2008
Ü30 - Westdeutscher Meister und Westfalenmeister ("Double")
Platz 11 (von 13 Teams) in der Westfalenliga

2006/2007
Ü 30 - Westdeutscher Meister 2006

2005/2006
Platz 7 (von 13 Teams) in der Verbandsliga
U 16 (Bezirksliga) Platz 6
U 13 I Vize-Meister, Vize-Hallenkreismeister
U 13 II 3. Platz (Gruppe B)
U 10 3. Platz, Vize-Hallenkreismeister
Ü30 - Westfalenmeister 2005

2004/2005
Platz 7 (von 14 Teams) in der Verbandsliga
U 16 I (Bezirksliga) Platz 3
U 16 II (Kreisliga) Platz 5 in der Meisterrunde
U 13 Vize-Meister, Vize-Hallenkreismeister, Vize-Kreispokalsieger
U 10 Vize-Meister, Vize-Hallenkreismeister, Vize-Kreispokalsieger

2003/2004
Platz 10 (von 15 Teams) in der Verbandsliga
U-16 Platz 2 in der Bezirksliga, Kreispokalsieger, Hallenkreismeister
U-13 I Platz 4
U-13 II Platz 8
U-10 bestritt verschiedene Freundschaftsspiele

2003
Platz 12 (von 13 Teams) und somit Abstieg in die Verbandsliga -
1.Damen
Platz 5 (von 12 Teams) in der Kreisliga - 2. Damen
U-16 Platz 3 in der Bezirksliga
U-13 Kreispokalsieger und Meister (zum 3. Mal in Folge)
U-10 Kreispokalsieger

2002
Platz 10 (von 13 Teams) in der Regionalliga - 1. Damen
Platz 5 (von 9 Teams) in der Kreisliga - 2. Damen
U-16 steigt in die Bezirksliga auf
U-13 wird Meister der Liga

2001
Platz 6 (von 11 Teams) in der Regionalliga - 1. Damen
Platz 5 (von 10 Teams) in der Kreisliga - 2. Damen
1978
Gründung einer Mädchenfussballmannschaft

2000 Platz 9 (von 12 Teams) und somit Verbleib in
der Regionalliga

1999
Meister der Verbandsliga und Regionalligaaufsteiger

1998
Platz 11 (von 12 Teams) der Regionalliga und somit Abstieg in die
Verbandsliga

1997
Meister der Verbandsliga und Regionalligaaufsteiger

1996
Platz 10 (von 12 Teams) der Regionalliga und somit Abstieg in die
Verbandsliga

1995
Meister der Verbandsliga und Regionalligaaufsteiger

1994
Platz 8 in der Verbandsliga, sowie Halllenpokalsieger

1993
Platz 4 in der Verbandsliga

1992
Platz 5 in der Verbandsliga und Westfalenpokalvizemeister im
DFB-Pokal

1991
Platz 9 in der Verbandsliga

1990
Meister der Landesliga und Verbandsligaaufstieg

1989
Platz 2 in der Landesliga

1988
Platz 6 in der Landesliga

1987
Platz 4 in der Landesliga - Platz 4 im DFB Pokal FLVW

1986
Platz 5 in der Landesliga, sowie Hallen- und Kreispokalsieger

1985
Bezirksligazweite der Frauen und Landesligaaufstieg

1984
Hallenpokalsieger (Frauen)

1983
Meisterschaft der Mädchen
Kreismeistertitel der Mädchen
Westalenpokalsieger der Mädchen
Kreisligameister der Frauen und Bezirksligaaufstieg

1982
Hallenpokalsieger (Frauen)

1981
Hallenpokalsieger (Frauen)

1980
Meister der Mädchenliga - im ersten Meisterschaftsjahr
sowie Gründung einer Frauenfussballmannschaft

1979
Absolvierung von Freundschaftsspielen



Druckversion anzeigen





Stichwortsuche
Landesliga 2013/14
  Verein S P
1 BSV Brochterbec 17 40
2 DJK Grün Weiß 17 33
3 SV Borussia Em 17 32
4 SC Gremmendorf 17 31
5 TuS Niederaden 17 28
6 DJK Wacker Mec 17 27
7 DJK Arminia Ibb 17 23
8 FC/JS Hillerhei 17 20
9 SV Teuto Riesen 17 14
10 SC Preußen Borg 17 14
11 DJK VfL Billerb 17 11
12 Fortuna Gronau 17 11
Termine Ü 30 - Team
Anzeigen